Von
Nach
Am
Um
An Ab
Erweiterte Suche

Im ÖPNV sind Mund und Nase zu bedecken!

Liebe Fahrgäste,

 

wer mit Bahn, Bus oder Fähre unterwegs ist, muss Mund und Nase bedecken - die Regelung gilt in Schleswig- Holstein seit dem 29. April 2020.

Die Verkehrsunternehmen haben die Maskenpflicht nun zum 01.01.2021 auf Wunsch der Landesregierung in die Tarif- und Beförderungsbestimmungen aufgenommen. Bei Verstößen gegen die Maskenpflicht können die Verkehrsunternehmen nun eine Vertragsstrafe von 40,00 € erheben - ähnlich wie beim Erhöhten Beförderungsentgelt bei Fahrten ohne gültigen Fahrausweis.

Im schleswig- holsteinischen Nahverkehr sind Masken mit Ausatemventil nicht gestattet. Auch Kunststoffvisiere alleine sind nicht ausreichend.


Ausnahmen von der "Maskenpflicht":

 - Kinder bis einschließlich 5 Jahren

- Personen, die aufgrund einer medizinischen oder psychischen Beeinträchtigung oder einer Behinderung nicht in der Lage sind, eine Mund- Nasen- Bedeckung zu tragen und dies durch einen Nachweis glaubhaft machen können. Bitte steigen Sie in diesem Fall vorne ein und zeigen Sie bitte beim Einsteigen oder bei der Fahrkartenkontrolle ein ärztliches Attest vor.

 

Bei Fragen steht Ihnen unsere Mobilitätszentrale unter: 04621/ 98098 gern zur Verfügung.

 

Ihr Team der VSF GmbH

Autor: T. Mö